Visual Plants University of Hohenheim
Der Bienenweidepflanzenkatalog Baden-Württembergs

Willkommen zum Bienenweidepflanzenkatalog

des Landes Baden-Württemberg

Honigbienen und viele wildlebende Insektenarten spielen durch die Blütenbestäubung eine zentrale Rolle, wenn es um die Sicherung unserer Nahrungsgrundlagen und die Bewahrung der biologischen Vielfalt geht. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaften. Ihr Schutz ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe.

An vielen Orten ist die Zahl der Honig- und Wildbienen in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Deswegen müssen wir große Anstrengungen für die Verbesserung der Bienenweide unternehmen und die Landschaft wieder bienen- und insektenfreundlicher gestalten. Diesem Ziel dient die vorliegende Broschüre, eine Aktualisierung des so genannten Bienenweidekatalogs aus dem Jahr 1985. Sie enthält Anregungen für Begrünungsmaßnahmen mit nektar- und pollenreichen Pflanzenarten, den Hauptbestandteilen der Bienenweide, ebenso wie Maßnahmen zur Verbesserung der ökologischen Lebensgrundlagen von Bienen allgemein. Ziel ist es nicht nur, das Trachtangebot zu verbessern, sondern auch eine Verlängerung der Trachtzeit zu erreichen, damit den Honig-, aber auch Wildbienen und anderen blütenbesuchenden Insekten ein möglichst kontinuierliches und vielfältiges Nahrungsangebot zur Verfügung steht. Nur so können sie ihre wertvollen Leistungen für das Ökosystem erfüllen.

Viele Imker bemühen sich in Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen bereits um die Verbesserung der Bienenweide, indem Pflanzen kultiviert werden, die als Bienenweide tauglich sind. Doch brauchen die Imker auch die Unterstützung von Menschen, die im Beruf oder in ihrer Freizeit Landschaft mitgestalten. Zu diesen zählen vor allem Landwirtinnen und Landwirte, aber auch Hobbygärtner, Verantwortliche für öffentliche Grünflächen, Forstwirte, Jäger und Waldbesitzer, Streuobstwiesenbewirtschafter und Betreuer von Unternehmensgelände.

Für jede dieser Zielgruppen bietet der vorliegende Katalog Anregungen, die den individuellen Handlungsspielraum bei der Garten- und Landschaftsgestaltung mit Blütenpflanzen aufzeigen und damit Lust auf eine bienen- und insektenfreundliche Gestaltung unserer Landschaften und Lebensbereiche machen.

Das Anliegen dieses Kataloges ist eingebettet in eine landesweite Bienenschutzstrategie, die neben der Verbesserung der Nahrungs- grundlage die Bienengesundheit, den bienenschonenden Umgang mit Pflanzenschutzmitteln sowie die gezielte Förderung der Imkerei und nicht zuletzt auch die Bewahrung der Biodiversität im Fokus hat. Diese landesweiten Bemühungen werden durch Maßnahmen der EU gestärkt und eingerahmt. In der Mitteilung der Kommission zur Gesundheit der Honigbienen (KOM 2010, 714) sind konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Situation für Honigbienen und blütenbesuchende Wildinsekten benannt, durch die die Ziele der EU-Biodiversitätsstrategie (KOM 2011, 244) ergänzt werden.

Den Nutzerinnen und Nutzern dieses Pflanzenkataloges wünsche ich viel Freude und Erfolg bei der Auswahl, Ansaat und Pflanzung bienenweidetauglicher Pflanzenarten und beim Beobachten der zahlreichen Blütenbesucher.

Alexander Bonde
Minister für Ländlichen Raum und
Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Skabiosen-Sandbiene (Andrena marginata) (Foto: Schwenninger)
Gewöhnlichen Löcherbiene (Heriades truncorum) auf Alant (Inula) (Foto: Schwenninger)
Schachbrettfalter (Melanargia galathea) auf einer Ringelblume (Calendula officinalis) (Foto: Dalitz)